Skip to content

Facebook Pixel

Den Facebook Pixel braucht ihr, wenn ihr Anzeigen auf Facebook und Instagram optimieren wollt. Denn damit können Werbetreibende die Handlungen auf Seiten messen und Retargeting verwenden. So könnt ihr bestimmte Besucher markieren und später gezielte Werbeanzeigen auf diese Nutzer schalten. Der Pixel kann das Nutzerverhalten auf einer Seite mithilfe von sogenannten Events tracken und liefert so Informationen über die Nutzer. Um festzulegen, auf welche Events der Pixel tracken soll, können gewisse Standardeinstellungen auf Facebook verwendet werden. Reichen die mal nicht aus, können auch individuelle, sogenannte Custom-Events erstellt werden. Das ist aber eher eine Ausnahme. Um trotz der Nutzung des Facebook Pixels innerhalb der Richtlinien der DSGVO zu bleiben, müssen die Nutzer aktiv einwilligen, dass der Pixel verwendet werden darf. Das geht zum Beispiel über die Cookie-Abfrage oder ein Pop-Up Fenster, bei dem der Kunde per Klick bestätigt, dass die Nutzungen akzeptiert wird.