Skip to content

WordPress SEO Plug-In von Yoast

Suchmaschinenoptimierung für WordPress

Das WordPress SEO Plug-In von Yoast ist einer der besten Tools für die Suchmaschinenoptimierung. Jeder, der eine Website betreibt und mit seinen Inhalten die Zielgruppe erreichen möchte, sollte sich mit diesem Thema beschäftigen. Nur mit einer entsprechenden SEO-Strategie gelingt es die Zielgruppe zu erreichen. Das SEO-Tool von Yoast unterstützt dich dabei, deine Inhalte zu optimieren, um ein entsprechendes Suchmaschinen-Ranking zu realisieren.

WordPress SEO Plug-In

Die Focus Keyphrase in der SEO Plug-In Einstellung

Nachdem du die SEO-Metadescription über Yoast vorgenommen hast, musst Du immer ein Focus Keyphrase eingegeben. Hierbei handelt es sich um das Keyword, das bei Google ranken soll und mit welchem deine Zielgruppe die Website auf Google findet. Ziel ist es, dass deine Website mit ihren Inhalten bei möglichst vielen Personen auf den oberen Rängen in den Suchmaschinen angezeigt wird.

Nach Eingabe des Keywords analysiert das Yoast SEO Plug-In, ob das Keyword zu deinen Inhalten passt und ob es auf der jeweiligen Seite vorkommt. In Gestalt von Ampelfarben zeigt Yoast an, wie gut der Beitrag für das Keyword optimiert ist und gibt Empfehlungen für Verbesserung an. Werden diese Empfehlungen erfüllt, wechselt Yoast die Farben von Rot oder von Gelb auf Grün.

Suchmaschinenoptimierung

Wieso du ein Focus Keyphrase brauchst

Eine gute SEO-Strategie beinhaltet die regelmäßige Veröffentlichung von neuen Inhalten und Blogbeiträgen auf deiner Website. Allerdings ist es nicht hilfreich, deine Website mit wahllosen Inhalten zu füllen. Um die richtigen Personen mit deinen Inhalten zu erreichen, solltest du qualitativ hochwertige Beiträge auf Basis einer Keyword-Strategie erstellen. Das WordPress SEO Plug-In von Yoast unterstützt dich mit dem Focus Keyphrase dabei, die Inhalte dementsprechend zu optimieren.

In drei Schritten zum geeigneten Keyword

Ein geeignetes Keyword zu finden, gestaltet sich nicht immer ganz leicht. Grundsätzlich kann man sich aber an folgende Schritte orientieren, um die Keyword-Suche zu erleichtern:

Schritt 1: Finde ein Keyword, nach dem deine Zielgruppe sucht

Deine Keyword-Strategie sollte Ideen liefern, über was geschrieben werden soll. Aus diesem Grund ist es sehr wichtig, eine solche Strategie für sich zu entwickeln. Wenn du dein Keyword bei Google eingibst, schlägt die Suchmaschine dir Inhalte vor, die mit diesem Keyword verbunden sind und am häufigsten bei Google gesucht werden. Anhand der vorgeschlagenen Inhalte, kannst du festlegen, ob eines der Keywords für deine eigene Focus Keyphrase geeignet ist.

Schritt 2: Untersuche das Suchvolumen des Keywords

Um das Suchvolumen deines Keywords möglichst genau zu untersuchen, musst du bei Google Ads auf die jeweilige Keyphrases bieten und deren Verhalten analysieren. Zu beachten ist jedoch, dass es sich bei dieser Möglichkeit um eine sehr kostspielige Methode handelt. Um diese Methode nutzen zu können, musst du außerdem über ein Werbekonto bei Google verfügen.

Eine günstigere Alternative bietet Google Trends. Hier kannst du das Suchvolumen zweier Keyphrases miteinander vergleichen, um so eine ungefähre Einschätzung über das Suchvolumen des Keywords zu treffen. Als Hilfestellung kann man außerdem die Keyphrases älterer Blogbeiträge gegeneinander aufwiegen. Allerdings ist die Untersuchung des Suchvolumens mit Google Ads weitaus genauer als mit Google Trends.

Schritt 3: Google den Keyphrase

Du solltest die Keyphrase einmal selbst googlen, um zu schauen, welche Seiten von der Suchmaschine vorgeschlagen werden. Untersuche, ob die vorgeschlagenen Seiten auch zu dem von dir angedachten Inhalt deiner Website mit dem Keyphrase übereinstimmen und ob dir eher Produkt- oder Contentseiten angezeigt werden.

Wenn du mehr zum Thema SEO erfahren möchtest, dann kontaktiere uns gerne. Gemeinsam holen wir das bestmögliche aus deinem Online-Auftritt heraus.